//-\ ]E i n d e x

notes on projects by m.d.
categories: arctic | cryptoart | radio | internet | art | crypto | debian | laser | physics | game | radioactive entropy | funk | ghostradio | hades | informationtheory | linux | linuxaudio | math | neuralnetworks noise | nonhuman | notes |particlephysics | rng |softwaredefinedradio | tools | underinfluence | vlf movie | book
search:



die_differenzialgleichung_ist_die_sprache_der_natur:

https://www.youtube.com/watch?v=AdQwV69fMVQ

https://www.youtube.com/watch?v=h8Fg-FrxW40

buch: The Information: A History, a Theory, a Flood by James Gleick

math informationtheory




die_endeckung_des_unendlichen_prinzip_der_induktiven_definition:

https://de.wikipedia.org/wiki/Induktion_%28Philosophie%29 https://de.wikipedia.org/wiki/Vollst%C3%A4ndige_Induktion und jetzt erst mal alice im wunderland lesen.       https://de.wikipedia.org/wiki/Deduktion     math informationtheory




infinity:

In Infinity and the Mind, Rudy Rucker dangerous knowledge movie about the infinite in mathematics. https://www.dailymotion.com/video/xdoe8u book math movie




math_random_:

in javascript und chrome, ein schoenes beispiel wie random nicht aussieht: [image] http://www.heise.de/newsticker/meldung/JavaScript-Engine-V8-Vorsicht-vor-Math-random-3010353.html crypto rng math




notes_on_dieharder:

http://www.noah.org/wiki/Random_Notes crypto rng entropy math




prob:

http://www.math.uah.edu/stat/index.html   math




real_time_demonstration_of_high_bitrate_quantum_random_number_generation_with_coherent_laser_light:

  http://qrng.anu.edu.au/index.php paper: http://arxiv.org/pdf/1107.4438v1.pdf   physics particlephysics math rng crypto noise




signal_noise:

Nate Silver

The Signal and the Noise: The Art and Science of Prediction

noise math entropy




verschluesselung_fuer_postkarten:

ein workshop zur geschichte der kryptographie, anhand des buches von friedrich l. bauer * und simon singh**.

die einfuehrung beginnt bei den begrifflichkeiten ueber text und code, schluessel und verschluesselung, sprache als interpretation von zeichen(-ketten) und geht weiter in die ersten verschluesselungs techniken, bis hin zu einem erklaerungsversuch von asymetrischer verschluesselung und quantenmechanischen ansaetzen.

der erste praktische teil beschaeftigt sich mit einfachen verschluesselungsverfahren die man zb zum schreiben und "verschluesseln" von urlaubspostkarten einsetzen kann. und soll das grundlegende werkzeug erklaeren. der zweite teil behandelt die gegenwaertigen digitalen verfahren zur abhoersicheren kommunikation mittels pgp.

*friedrich l. bauer: Entzifferte Geheimnisse: Methoden und Maximen der Kryptologie

**simon singh: Geheime Botschaften. Die Kunst der Verschluesselung von der Antike bis in die Zeiten des Internet

[image] [image]


entschluesselungs code fuer eine monosubstitutions chiffre von oliver frommel:

maex@sis:~/crypto$ more dechiffer.py
alphabet = "".join([chr(x+65) for x in range(26)])
key = "KEYALPHABETUEUEICANDFO"
cryptotext = "FBAWBKGBFVHPMVIAURIJMAIUMJMAPVGLMGAMOVMOKEYBMHKALYLKLZ"
plaintext = ""
for c in cryptotext:
        plaintext += alphabet[key.find(c)]
print plaintext
maex@sis:~/crypto$


memo1:

teil 2 von peter wagenhuber

links:

http://www.math.tamu.edu/~dallen/hollywood/breaking/v.htm


die erste kryptoanalyse:

[image]
die erste erhaltene postkarte mit caesar chiffre, die als schoenes fallbeispiel fuer die haeufigkeitsanalyse verwendet wird. / von the six
[image]
die buchstaben haeufigkeitsverteilung in einem laengeren deutschen text (source: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/0/0e/Alphabet_haufigkeit.svg)
die buchstaben haeufigkeitsverteilung der postkarte von theSix
der code:

maex@sis:~/crypto$ more charakter_count.sh
#!/bin/bash

alphabet=alphabet.list

> result.file

for char in `cat $alphabet`
        do
#               echo $char
                counter=0
                counter=`awk -F [$char] 'NF>1{t+=NF-1}END{print t}' jogikarte.text`
                if [ "$counter" = "" ] ; then
                         counter=0
                fi
                echo $counter $char >> result.file
        done

exit 0;

maex@sis:~/crypto$ 

maex@sis:~/crypto$ more result.file
9 A
6 B
4 C
2 D
1 E
0 F
3 G
27 H
6 I
1 J
4 K
6 L
30 M
1 N
4 O
5 P
13 Q
1 R
2 S
5 T
2 U
12 V
2 W
1 X
0 Y
8 Z
maex@sis:~/crypto$

maex@sis:~/crypto$ more plot_graph.sh
#!/usr/bin/gnuplot -persist
set terminal png nocrop font small size 640,480
set output 'verteilung.png'
set style data histograms
set title "alphabetische verteilung"
#set xlabel "a-z"
set ylabel "anzahl"
plot "result.file" using 1:xticlabels(2)
maex@sis:~/crypto$


das chiffre der postkarte war ein thesix modifiziertes caesar model mit leerzeichen und daher auch halbwegs zeitaufwendig zu knacken.

das chiffre:
TQMJMHOZBM  MHIB HOZIGHDWHM HQVHLQM MUHRIPZHMQVNIKPHCQMTHGBHCQMTHZMOVMAHBVLHLIPMZHLQVOMHDQMHXW ASIZAMVHUQAHCMZ KPTBM  MTAMVHAMEAMVHGBHCMZ
+KPQKSMVHMQVMHVMAAMHQLMMH QVL

der schluessel:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
IJKLMNOPQRSTUVWXYZ ABCDEFGH

der buchstabe H war im alphabet als leerzeichen definiert und das alphabet ist 27 zeichen lang, daher auch der ausschlag von H in der haeufigkeitsanalyse, wo man anfaenglich nicht weiss wie das zu interepretieren ist, und sich das alphabet staendig verschiebt aufgrund der buchstabendifferenz von 1. entschluesselt wurde es anschl rein auf interpretation der nachricht und auslassen einiger zeichen zb H, nachdem sich ziemlich schnell herausgestellt hat das M eindeutig E repraesentiert usw.

die verteilung der gleichen nachricht mit einer klassischen caesar chiffre schaut dann so aus und ist auch viel eindeutiger:

das chiffre:

TQMJMOZCMAAMICAOZIHEWMAQVLQMAMURIPZMQVNIKPDQMTHCDQMTZMOVMBCVLLIPMZLQVOMEQMXWABSIZBMVUQBDMZAKPTCMAAMTBMVBMFBMVHCDMZAKPQKSMVMQVMVMBBMQLMMAQVL

der schluessel:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
IJKLMNOPQRSTUVWXYZABCDEFGH
[image]
[image]
der analyse schreibtisch :)


ein gutes uebungswerkzeug zum erkennen von textmustern ist das wordomat spiel: [image]

crypto